Hectronic bietet Registrierkassen mit RKSV-konformem Backup

15. Mai 2019 - News Unternehmen
Hectronic Österreich Gebäude Foto

Die Sicherung von Registrierkassendaten ist seit der Einführung der Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) in Österreich für viele Geschäfte eine Herausforderung. Hectronic Austria hat die gesetzliche Vorgabe zum Anlass genommen, seine Kassensysteme mit einer automatischen Backup-Lösung auszustatten, so dass sich niemand mehr um die Datensicherung kümmern muss.

Das Inkrafttreten der RKSV sensibilisierte vor drei Jahren in Österreich alle Unternehmen, die mit Kassensystemen arbeiten. Um hier eine adäquate Lösung anbieten zu können, beschloss Hectronic Austria, seine Registrierkassen mit einer sicheren und innovativen Cloudlösung für das Datenbackup auszustatten. Ziel war es, eine automatische Backup-Sicherung in die Systeme zu integrieren und den Kunden individuelle Konfigurationsmöglichkeiten anzubieten.

Aus dem Tankstellenbusiness kannten die Verantwortlichen von Hectronic Austria den Softwareanbieter eurodata, der u.a auch eine webbasierte Lösung zur Datensicherung im Portfolio hat. Da diese Lösung den Anforderungen entsprach, integrierte das Unternehmen sie in seine Registrierkassensysteme. „edbackup bietet komfortable Überwachungsfunktionen, mit denen sich der Prozess einfach und automatisiert überwachen lässt“, erklärt Dr. Michael Ringhofer, Geschäftsführer Hectronic Austria, die Entscheidung zugunsten der eurodata Lösung. Seither profitieren die Kunden von Hectronic Austria von einer automatischen, RKSV-konformen Datensicherung aller Kassendaten.

Markus Huemer, Geschäftsführer eurodata Austria ergänzt: „Der Einsatz von edbackup ermöglicht den Kunden von Hectronic eine sorglose Außer-Haus-Datensicherung und entspricht daher einer Vollkasko-Versicherung für die Kassadaten“.

Details dazu enthält ein ausführlicher Anwenderbericht: https://bit.ly/2GfxeHW