eurodata - ein sportliches Unternehmen

29. Juni 2016 - News Unternehmen
eurodata ein sportliches Unternehmen

Im Juli feiert die Hobby-Fußballmannschaft des Softwareherstellers eurodata, die eurokicker,
ihr 30-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum ist Sinnbild für den Sportsgeist des Saarbrücker Softwareherstellers und Ansporn für neue Aktivitäten.

„Ich bin stolz, dass unsere Mitarbeiter so überaus sportlich sind“, sagt Uwe Richter, der Vorstandsvorsitzende der eurodata AG. „Es ist schon etwas Besonderes, dass wir als mittelständisches, deutsches Softwareunternehmen derzeit unser 50-jähriges Bestehen feiern und gleichzeitig eine eigene Fußballmannschaft haben, die es auch schon seit 30 Jahren gibt.“

Anlässlich des Jubiläums der Hobby-Fußballer lädt eurodata zum „Traditionsspiel“ eurodata Deutschland gegen eurodata Frankreich ein. Am Freitag,
den 8. Juli 2016, treten um 17 Uhr die beiden Mannschaften auf dem Sportplatz Güdingen, Großblittersdorfer Str. 323 gegeneinander an. eurodata-Mitarbeiter und andere Fußballfans sind herzlich zum Zuschauen, Anfeuern und der anschließenden Feier eingeladen.

Neben den Mitarbeitern, die sich fußballerisch engagieren, gibt es auch Kollegen, die beispielsweise beim Soliauf in Sankt Ingbert mitmachen. Dieser wird jährlich von den Kirchengemeinden, dem Malteser Hilfsdienst, der Stadt Sankt Ingbert und andern caritativen Organisationen zugunsten eines wohltätigen Projekts durchgeführt. Darüber hinaus haben eurodata-Mitarbeiter sogar mit ihren Moutainbikes für einen guten Zweck die Alpen überquert. Ein weiterer Angestellter nimmt in diesem Jahr am österreichischen Iron Man teil und die MTB-Mannschaft der eurodata will beim Saarland Cup unter die drei besten Betriebsmannschaften kommen.

So überdurchschnittlich hoch wie das sportliche Engagement der Angestellten, so überdurchschnittlich hoch ist auch die Unterstützung durch die eurodata-Geschäftsführung. „Dass unsere Mitarbeiter außerhalb ihrer Arbeitszeit so viel Zeit miteinander verbringen und sich dabei auch noch sportlich betätigen ist nicht nur aus gesundheitlichen Gesichtspunkten lobenswert, sondern es wirkt sich auch noch positiv auf das Betriebsklima aus. Das freut uns und das fördern wir gerne“, sagt eurodata-Vorstand Dieter Leinen.

Die Geschäftsführung unterstützt die diversen Sportaktivitäten vielfältig: finanziell durch Sponsorings sowie als Motivator, beispielweise durch die Bereitstellung von Trikots, Fanmaterialien uvm.