Ob Homeoffice oder Büro – vernetzte Lösungen erleichtern die Zusammenarbeit

3. Mai 2021
Junger Mann im Homeoffice im Online Meeting Bildschirm groß und Laptop und Smartphone

Nicht erst seit Corona hat er ausgedient – der „Nine-to-Five-Job“. Schon länger setzen sich neue Arbeitsmodelle durch, die den Mitarbeitern ein Maximum an Flexibilität bieten. Ursprünglich wollte man damit die Voraussetzungen für eine ausgeglichene Work-Life-Balance schaffen. Inzwischen sind die Unternehmen dazu angehalten, ihren Mitarbeiter - soweit möglich – ins Homeoffice zu schicken, um die Pandemie in den Griff zu bekommen. Umso wichtiger werden Technologien und Strukturen, die es Unternehmen und deren Angestellten ermöglichen, auch über räumliche Distanzen hinweg erfolgreich zusammen zu arbeiten – so auch die Cloudbasierten Lösungen von eurodata, die Unternehmen und ihren Mitarbeitern helfen, erfolgreich zusammen zu arbeiten. 

Laut einer aktuellen Bitkom-Studie stecken drei von vier deutschen Unternehmen wegen Corona mehr Geld in die Digitalisierung; die Entscheider sind insgesamt offener für den Wandel. Das vernetzte Arbeiten spielt dabei eine zentrale Rolle.

Details über den Umgang deutscher Unternehmen mit der hybriden Arbeitssituation liefert u.a. die Bitkom-Studie „Trendstudie Digitalisierung 2020 - Deutschland lernt KI“.

Link
Deutschland lernt KI | Bitkom Research (bitkom-research.de)