eurodata unterzeichnet Kompetenzpartnerschaft mit UNITI

5. Oktober 2017 - News Unternehmen
Logo UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V.

Ziel ist es, die Tankstellen als Vertriebskanal zu stärken und weiterzuentwickeln.

„Bereits seit über 50 Jahren gilt eurodata als Lösungsspezialist für die Erstellung professioneller Abrechnungen sowie eines aussagekräftigen Controllings. Mittlerweile haben wir unser Angebot für den Tankstellenbereich ausgebaut und bieten unsere Software als Cloudlösungen an, so dass die Tankstellen unsere Produkte flexibel nutzen und skalierbar einsetzen können“, sagt Dr. Cai Fischer, Geschäftsbereichsleiter Lösungen für Handelsnetze bei der eurodata AG. „Im Rahmen der UNITI-Kompetenzpartnerschaft möchten wir die Tankstellen noch intensiver mit digitalen Konzepten unterstützen, damit sie ihr Geschäft gemäß den Anforderungen unserer Zeit erfolgreich betreiben können.“

Zum Portfolio von eurodata gehören neben dem erfolgreichen Abrechnungs- und Controlling-System edtas auch Lösungen zur digitalen Zeiterfassung, Personaleinsatzplanung, Lohnabrechnung und Archivierung. Mit der neuen Archivierungslösung garantiert eurodata beispielsweise die Langzeitarchivierung steuerrelevanter Daten nach den in Deutschland vorgeschriebenen GoBD.

Im Rahmen der UNITI-Partnerschaft will eurodata über dieses Portfolio hinaus beratend tätig werden und sich auch mit konkreten Schulungsangeboten einbringen. Ziel ist ein Kompetenztransfer, der die Tankstellen in die Lage versetzt, sich mit ihren Wettbewerbern zu vergleichen oder sogar ein individuelles Benchmarking aufzubauen, um das eigene Business kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Udo Weber, Vorsitzender von UNITI, sagt: „Mit Kompetenzpartnerschaften schafft UNITI konkreten Mehrwert für die Mitglieder und trägt zur Zukunftsfähigkeit der Branche insgesamt bei.“ Elmar Kühn, UNITI-Hauptgeschäftsführer, ergänzt: „Mit unseren Kompetenzpartnern decken wir den gesamten Themenbereich mit höchstem Know-how ab. Wir bieten unseren Mitgliedern eine exzellente Möglichkeit, nicht nur auf die Veränderungen der Tankstellenlandschaft zu reagieren, sondern diese aktiv zu gestalten.“