eurodata stellt digitale Personaleinsatzplanung vor

3. Februar 2016 - News Unternehmen
Personaleinsatzplanung mit edpep

eurodata, führender Anbieter cloudbasierter Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs bringt heute edpep, eine webbasierte Lösung für die Personaleinsatzplanung, auf den Markt. Begleitet wird der Launch von einer breitangelegten Marketingkampagne, mit der das Unternehmen seine Marktpräsenz unterstreicht.

edpep ist ein digitales Personaleinsatzplanungsinstrument, das weit über die Erstellung von Schichtplänen hinausgeht. Es ist ein weitreichendes Instrument zur Planung und Analyse von Mitarbeitern und Arbeitszeiten. Mit edpep lassen sich Einsatzpläne einfach per Drag and Drop erstellen sowie  Aufgaben und die zugehörigen Arbeitsdokumente verteilen. Die Erfassung und Kommunikation kann klassisch über den PC erfolgen, aber auch über die edpep-App für Smartphones und Tablets. Die Lösung ist bidirektional und erleichtert die Datenerfassung durch moderne GPS-Technik.

Die neue eurodata Lösung bietet zahlreiche Vorteile in der Personaleinsatzplanung

MiLoG-Compliance – Daten werden automatisch auf Einhaltung des MiLoG geprüft

Smarte Planung – per Drag&Drop Aufgaben zuordnen, Pläne erstellen und über die mobile GPS-Stempeluhr schnell die Arbeitszeiten erfassen

Datensicherheit – edpep entspricht allen datenschutzrechtlichen Anforderungen und wird im ISO/IEC 27001 zertifizierten Hochleistungs-Rechenzentrum in Saarbrücken betrieben

Kommunikationskomfort – flexibler Informationsaustausch durch integrierte Teamkommunikation und leichter Zugang über Browser oder Smartphone Apps

„Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden jetzt ein innovatives Tool zu Personaleinsatzplanung anbieten können“, sagt Uwe Richter, Vorstandsvorsitzender der eurodata AG. „Viele unserer Geschäftspartner nutzen bereits unsere Zeiterfassungssoftware edtime. Mit edpep steht ihnen ein weitreichendes Tool zur Verfügung, die den Aufwand im Bereich der Personalverwaltung spürbar reduziert.“

Mehrwerte ergeben sich nicht nur durch die Verbindung aus Planungswerkzeug und tatsächlicher Arbeitszeiterfassung via digitaler Stempeluhr, sondern auch durch die Anbindung an das führende Online-Lohnabrechnungssystem edlohn. „Über attraktive Exportfunktionen können edlohn-Anwender wichtige Daten und Abrechnungsinformationen unmittelbar in ihr System übernehmen“, ergänzt Richter. Auch andere optimierte Exportmöglichkeiten sind im Programm vorhanden und sorgen für eine fließende Zusammenarbeit zwischen Unternehmer und Steuerberater bzw. Lohnabrechner.