eurodata ist auch 2021 Goldsponsor des UPA-Berufsverbands

10. Februar 2021 - News Unternehmen
2 Personen an einer Magnetwand mit Karteikarten PostIts und Magneten am Planen

eurodata verlängert sein Engagement als Goldsponsor des deutschen Berufsverbands für User Experience and Usability Professionals (UPA). Damit unterstreicht das Unternehmen den Stellenwert, den die Anwenderfreundlichkeit bei der Entwicklung der Cloudlösungen einnimmt.

Schon seit Anfang 2020 engagiert sich die eurodata AG als Sponsor der German UPA. Von der engen Zusammenarbeit mit dem Berufsverband verspricht das Unternehmen sich nicht nur zusätzliche Impulse und Informationen über zukunftsweisende Technologien und Ansätze. Vielmehr sieht eurodata in der UPA einen Partner, mit dem man gemeinsam das Themenfeld der anwenderfreundlichen Softwareprogrammierung vorantreiben kann. Darüber hinaus verspricht sich eurodata natürlich auch den Aufbau neuer Kontakte zum UX-Nachwuchs.

Gerhard Wannemacher, Leiter der eurodata Entwicklungsabteilung: “Schon seit einigen Jahren haben wir ein Team aus mehreren UX-Designern. Diese kümmern sich ausschließlich um die Anforderungen und Bedürfnisse der Endanwender. Gerade weil es sich bei unseren Anwendern zumeist um Nutzer aus dem kaufmännischen Bereich handelt, ist es wichtig, dass wir bei der Softwareentwicklung immer wieder deren Perspektive einnehmen.“

Engagement für den UX-Nachwuchs in Theorie und Praxis

Im Rahmen der Goldsponsorschaft unterstützt eurodata auch die Winter School 2021 zur Förderung nutzerorientierter Entwickler bzw. UX-Designer. Geplant ist u.a., dass das Unternehmen, seine UX-Experten als Referenten in die Winter School entsendet. Hier lassen die Spezialisten den Nachwuchs an ihren Praxiserfahrungen teilhaben. Darüber hinaus legt eurodata Wert auf einen regelmäßigen Wissensaustausch mit den Talenten.  

Mehr Informationen unter: www.germanupa.de