Die Winterzeit naht – edtime berücksichtigt die Zeitumstellung automatisch

24. Oktober 2022 - News Steuerberater & KMU
Laub und Wecker Zeitumstellung mit Pfeil am Zeiger

In ein paar Tagen ist es wieder soweit und in Deutschland gilt Winterzeit; die Uhren werden um eine Stunde zurückgestellt. In der Nacht vom 29. auf den 30. Oktober 2022 erfolgt von 03:00 Uhr auf 02:00 Uhr der Wechsel auf die mitteleuropäische Winterzeit. Die meisten Menschen freuen sich, dass sie eine Stunde länger schlafen dürfen. Aber es gibt auch Menschen, die in dieser Nacht arbeiten – und zwar eine Stunde länger als üblich. Unternehmen, die ihre Arbeitszeit mit edtime erfassen, müssen sich über diesen Umstand keine Gedanken machen, denn die Lösung bzw. App berücksichtigt die Zeitumstellung automatisch. Die Mitarbeiter müssen also keine manuellen Anpassungen vornehmen.

Wie funktioniert die Zeitumstellung in edtime? In der Zeiterfassung wird dem Mitarbeiter die „zusätzlich gearbeitete“ Stunde zur Arbeitszeit hinzuaddiert. Auch im Dienstplan wird automatisch eine Zeitstunde mehr bei der geplanten Arbeitszeit berechnet. Wundern Sie sich also nicht, wenn die SOLL-Planstunden am 30.10. eine Stunde mehr aufweisen als an anderen Tagen. In den Ansichten der Dienstplanung werden Sie hierzu einem Hinweis finden.

Tipp: Müssen Sie Zeiten nachtragen, beachten Sie bitte folgendes: Hat der Mitarbeiter am 30. Oktober 2022 tatsächlich bis z.B. 6 Uhr morgens gearbeitet (neue Zeit), geben Sie als Arbeitsende bitte 7 Uhr ein. Durch die automatische Berücksichtigung der Zeitumstellung ändert edtime das Arbeitsende von allein auf 6 Uhr.

Weitere Infos zu edtime