Track & Trace – Supply Chain Transparenz und Logistiküberwachung

Track and Trace

Einleitung:
Generell versteht man unter Track & Trace (T & T) die inner- und außerbetriebliche Sendungsverfolgung von Paketen und Ladeeinheiten. Sie findet aber ebenfalls Einsatz, wenn es z.B. um Container- und Güterüberwachung geht. Dadurch kann eine umfangreiche Transparenz innerhalb der verschiedenen Stufen der Lieferkette gewährleistet werden. Das vorrangige Ziel ist es, jederzeit den genauen Ort der Sendung bzw. Güter feststellen und abrufen zu können. Auf Grundlage dieser Informationen können Prozesse optimiert und ungenutzte Kapazitäten reduziert werden, beispielsweise durch die exakte Planung von Wareneingängen, Standzeiten, Störungen etc.  

Eine Track & Trace Lösung findet deshalb überall dort Einsatz, wo Waren zeitkritisch bewegt werden müssen.

Betrachtet man diese Smart Services Solution mit den Augen einer IT-Abteilung, so findet sie ebenfalls überall dort Gebrauch, wo es um Überwachung und Alerting geht, so z.B. zur Metaüberwachung bzw. zum Monitoring von IT- und ETL-Prozessen (Extract, Transform, Load).

Problem:
Im Güterverkehr soll zur Abwicklung von Transportaufträgen der elektronische Belegaustausch  eingeführt werden. Der komplette Gütertransport - sei es per Bahn, LKW, Schiff oder Flugzeug - soll überwacht werden, so dass sich zu jedem Zeitpunkt genau feststellen lässt, welches Gut sich auf welchem Wagon an welcher Stelle befindet.

Lösung:
Der automatische, elektronische Datentransfer u.a. von Auftrags-, Transport- und Rechnungsbelegen zwischen Auftraggeber, dem Transortunternehmen und dem Empfänger der Ware, bildet eine wesentliche Komponente für eine reibungslose Gütertransportabwicklung. Eine wichtige Aufgabe bildet dabei auch die Überwachung der Datenströme. Erst dadurch können vertraglich vereinbarte und tatsächlich gelieferte Service Levels auch nachgewiesen werden. Für ausgefeilte Logistik Konzepte wie z.B. Just in Time (JiT) sind solche Services fast unverzichtbar.

Umsetzung:
Ein zentrales Kommunikationsgateway zu allen externen Partnern muss umgesetzt werden, das höchste Anforderungen an Performance und Verfügbarkeit stellt.
Die eurodata Lösung edpem bietet ein übersichtliches Process-Monitoring, mit dem eine weitreichende End-to-End-Sicht auf Prozesse ermöglicht wird. So bildet edpem die Verbindung zwischen Auftraggeber – Transportunternehmen und Empfänger. Der elektronische Belegaustausch lässt sich somit in Echtzeit überwachen, so dass bei Bedarf unmittelbar Korrekturen vorgenommen werden können. Das Ergebnis sind schnelle, zuverlässigere und transparente Prozesse. Ein reibungsloser Ablauf kann somit gewährleistet werden. Kosten, die aus Stillstand- und Ausfallzeiten resultieren, können erheblich gesenkt werden.
Zum internen Datenaustausch innerhalb des Konzerns wurde ein Enterprise Service Bus von Oracle eingesetzt. Für die fachliche Betriebsführung wurde mit edpem eine Möglichkeit geschaffen, die Nachrichten, die über den SRESB versendet werden, einzusehen und im Falle  von Fehlern entsprechend zu analysieren und erneut zu senden.

eurodata tec GmbH ist eine eurodata-Tochter, die Software-Lösungen und Consultingleistungen rund um das Thema „Industrie 4.0“ anbietet. Im Fokus stehen dabei die Datenintegration edbic sowie das Prozessmonitoring mit edpem.

Kontakt