eurodata präsentiert sich auf der Online-Karrieremesse „next digital“ der Universität Saarbrücken

9 June 2021 - News Events
Offizielles Logo der next digital mit eurodata als Teilnehmer

Die letzte virtuelle „next digital“ liegt gerade ein halbes Jahr zurück und schon gibt es am 17. Juni 2021 (11-17 Uhr) eine Neuauflage des Matching-Events. Ziel ist es, Unternehmen und Studenten möglich passgenau zusammen zu bringen.

Motiviert durch das positive Feedback der Studenten, will sich eurodata durch die Teilnahme an der Online-Karrieremesse auch im aktuellen Semester wieder in Stellung bringen. Vor allem von der Matchmaking-Plattform „talentefinder“ verspricht sich das IT-Unternehmen interessante Kontakte. Gerade vor dem Hintergrund, dass die Wirtschaft immer stärker unter dem Fachkräftemangel leidet und persönliche Treffen nach wie vor nur in eingeschränktem Maß stattfinden können, ist die „next digital“ eine gute Plattform, mit dem Nachwuchs ins Gespräch zu kommen.

eurodata präsentiert vor allem die Einstiegsmöglichkeiten, die es jungen Talenten im Bereich der Softwareentwicklung zu bieten hat – vom Direkteinstieg über eine Ausbildung, Praktika oder das eurodata Stipendium. Wer sich für den Hidden Champion der Softwarebranche interessiert, kann sich auf ein familiäres Unternehmen mit flexiblen Arbeitszeiten oder Teilzeitmodellen, einem modernen Arbeitsplatz inkl. mobilem Arbeiten uvm. freuen.

Bereits Tage vor dem digitalen Event können die Aussteller der Karrieremesse mit den Studenten in Kontakt treten. Ziel ist es, den Messetag selbst so intensiv wie möglich für die aussichtsreichsten Gespräche zu nutzen.

Interessierte Studierende können ab sofort ein Profil anlegen und mit dem Matching starten. Das Angebot steht Studierenden und angehenden Absolvent*innen aller Hochschulen und Universitäten offen. Weitergehende Informationen zur Veranstaltung und der Anmeldung finden sich auf der Webseite zur „next digital“ unter www.next.saarland

Anfang November 2021 soll dann eine hybride Version der „next digital“ folgen – vorausgesetzt die gesetzlichen Rahmenbedingungen erlauben es. Auch im November wird eurodata sich wieder beteiligen.