eurodata übergibt Solilauf-Spenden an St. Ingberter Kirchengemeinde

4 December 2020 - News Unternehmen
eurodata Laufshirt und Laufschuhe und Scheck über 3000 €

Durch die Teilnahme am St. Ingberter Solilauf konnte das Softwareunternehmen eurodata in diesem Jahr einen Spendenbetrag von 3.000 € einsammeln und an den Veranstalter übergeben.

Der Spendenbetrag kam durch die Teilnahme von 37 eurodata LäuferInnen zusammen. Corona-bedingt fand der Solilauf in diesem Jahr als virtueller Lauf statt – sprich die Sportler liefen allein eine Strecke ihrer Wahl - das verbindende Element war lediglich das Zeitfenster. Die Teilnehmer aus dem Hause eurodata traten unter dem Namen „ONETEAM“ an und liefen zusammen eine Strecke von über 760 km.

„Die Teilnahmen an Spendenläufen hat sich über die Jahre hinweg bei einigen eurodata Mitarbeitern schon zu einer Selbstverständlichkeit entwickelt,“, sagt Christof Kurz, Generalbevollmächtigter der eurodata AG. „Gerade in so schwierigen Zeiten wie in einer Pandemie ist es nicht nur wichtig, solidarisch zu sein, sondern dies auch nach außen zu zeigen.“

Der Erlös des virtuellen Solilaufs geht in diesem Jahr an den Kältebus e.V. in Saarbrücken. Am 6. Dezember erfolgt die Scheckübergabe durch die St. Ingberter Kirchengemeinde Heiliger Ingobertus. Der Kältebus-Verein verfolgt das Ziel, Obdachlosen in den Winternächten einen warmen Platz in einem beheizten Bus sowie Getränke, Nahrungsmittel und Dinge des täglichen Bedarfs anzubieten.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kältebus sowie zum sozialen Engagement von eurodata.