Be CIO Konferenz in Köln: eurodata klärt über Digitalisierung auf

16. August 2017 - News Events
Offizielles Logo von Be CIO in Köln

Am 13. September 2017 veranstaltet das österreichische Unternehmen Confare seinen ersten Be CIO Event in Köln. Mit dabei ist neben Zukunftsforscher Erik Händeler und Kaizen-Trainer Dr. Mario Buchinger auch Lumir Boureanu von eurodata. In seinem Vortrag erklärt er u.a., warum die Digitalisierung keine Kür, sondern eine Pflicht ist.

Lumir Boureanu erläutert, was „Born Digitals“ von traditionellen Unternehmen unterscheidet und wie vernetzte Ecosysteme helfen, den digitalen Wandel zu meistern. Darüber hinaus gibt er den Zuhörern konkrete Vorgehensmodelle zur Einführung von Industrie 4.0 an die Hand. Begleitet wird Boureanu von weiteren Digitalisierungsspezialisten aus dem Hause eurodata, die am Messestand des Unternehmens gerne auf individuelle Fragestellungen eingehen.

Boureanu: „Beim Digitalen Wandel darf vor lauter Technik und Dynamik nicht der Businessaspekt übersehen werden. Darüber hinaus möchte ich den CIOs aufzeigen, wie wichtig die zugrundliegenden Prozesse innerhalb eines Unternehmens sind, was bei deren Umstellung zu beachten ist und wie es gelingen kann, die Mitarbeiter bei all diesen Veränderungen mitzunehmen.“

Deshalb fokussiert sich die Be CIO Konferenz im KölnSky nicht nur darauf, einen Überblick über aktuelle Technologien und Trends hinsichtlich der Digitalisierung zu geben. Ferner bietet sie ein hochkarätiges Netzwerk an IT-Managern sowie zahlreiche Möglichkeiten ungezwungen mit namhaften IT-Managern ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es, dass die CIOs im gegenseitigen Erfahrungsaustausch voneinander profitieren und Best Practices mit nach Hause nehmen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: http://confare.at/be_cio/